Die Fachgebiete Gemeinwesenmediation, Stadtteilmediation und Nachbarschaftsmediation sind in Deutschland immer noch relativ unbekannt.

Gemeinwesenmediation ist ein Bereich der Mediation, der sich auf ein räumlich begrenztes Gebiet bezieht. Zunächst wird in diesem Gebiet eine Gruppe von MediatorInnen ausgebildet, die dann zumeist ehrenamtlich die Streitfälle des Gemeinwesens mediieren. Seltener findet sich eine Gruppe bereits ausgebildeter MediatorInnen zusammen, die ein Projekt zur Gemeinwesenmediation aufbauen will. Es wird eine Struktur geschaffen, in der das Mediationsverfahren im Gemeinwesen greifen kann. Die Konflikte sind vielschichtig und betreffen all jene Konflikte mit personalem, institutionellem und thematischem Kontext.

Der Begriff der Stadtteilmediation betont im Vergleich zur Gemeinwesenmediation die Konzentration eines derartigen Projektes auf einen Stadtteil. Die Projekte sind analog denen der Gemeinwesenmediation aufgebaut und es werden dieselben Themengebiete bearbeitet. Die Bandbreite der Themen reicht von Familienkonflikten über Nachbarschaftskonflikte bis hin zu Konflikten im öffentlichen Raum.

Nachbarschaftsmediation meint einen Teilbereich der Gemeinwesenmediation. Dieser Mediationsbereich beschränkt sich auf Konflikte im privaten Bereich zwischen Nachbarn und Nachbarschaften.

Das erste deutschsprachige Buch zur Gemeinwesenmediation ist Oktober 2008 erschienen. Ausgehend von den beiden Berliner Projekten zur Gemeinwesenmediation, dem MediationsZentrum Berlin e.V. und der Konfliktagentur im Sprengelhaus haben Dr. Christa D. Schäfer und Monika Götz vielfältige Aspekte zum Thema Gemeinwesenmediation zusammengetragen. Gastbeiträge runden das vielfältige Repertoire an Fachthemen ab.

Wer wissen will, was es für alternative Formen der Streitbeilegung in Deutschland gibt, wie man ein Gemeinwesenmediationsprojekt aufbaut und was seine Qualität ausmacht, der findet in diesem Buch vielfältige Hinweise und Anregungen.

Einen Artikel von mir zur Projektentwicklung in der Gemeinwesenmediation finden Sie übrigens in der Fachzeitschrift des Bundesverbandes Mediation e.V. – Spektrum der Mediation Nr. 19 von Sommer 2005 auf den Seiten 22-25.

Weitere Informationen dazu unter eigene Publikationen und neue Entwicklungen zum Thema immer mal wieder in diesem Blog.

Christa Schäfer