Warum mobben Schülerinnen und Schüler? Natürlich gibt es hierzu sowohl Untersuchungen als auch Fachliteratur, und wahrscheinlich hat auch jede Lehrerin und jeder Lehrer ihre bzw. seine eigene Meinung dazu. Gut beschrieben sind die Mobbingmotive für Kinder im Alter zwischen 10 und 12 Jahren in dem Buch „Und wenn ich zurückhaue?“ von Elisabeth Zöller, die selbst 17 Jahre als Lehrerin am Gymnasium gearbeitet hat. Zöller hat unter dem Motto „Bücher gegen Gewalt“ verschiedene Bücher für Kinder und Jugendliche zum Thema veröffentlicht, mal aus der Perspektive eines Opfers, mal aus der Täterperspektive. Die Bücher unterscheiden sich grundlegend in der Art, wie auf Gewalt und die Gewalttätigen reagiert wird. Ihr Plädoyer „Bücher gegen Gewalt. Gewaltprävention und -intervention durch Bücher“ zeigt interessante und treffende Einblicke zum Thema Gewalt unter Schülern, die sie in ihren Büchern je mit berücksichtigt hat. In dem Buch „Und wenn ich zurückhaue?“ aus dem Carlsen Verlag wird die Geschichte von Krissi erzählt, der seit kurzem jeden Morgen mit Angst in die Schule geht. Krissi geht in die fünfte Klasse und Tag für Tag lauern ihm Bossy und Henny aus der siebten mit ihren Schlägerkids auf. Leider hat Krissi in seinen Eltern und seiner Schwester keine Ansprechpartner für sein Problem. Und auch Olaf, sein neuer Freund, scheint zunächst nicht einzugreifen. Dann aber ergreift Olaf die Initiative; Krissi haut nicht zu sondern haut ab, und der Klassenlehrer Herr Weidlich geht die Situation mit Mut und großer sozialer Kompetenz an.Weidlich führt mit den SchülerInnen der Klasse ein Gespräch über die Klassensituation und das Mobbing, und was sagen da die Schülerinnen und Schüler, warum Bossy und Henny und die anderen den Krissi mobben? „Die wollen doch alle nur bei den Großen Eindruck machen. Die wollen zeigen, wie toll sie sind.“ „Sonst sind die doch ganz schöne Mickerlinge.“ „Die können einen nur zu mehreren treten, dann fühlen sie sich toll.“ Und wie spiegelt das Herr Weidlich? „Ihr meint also, dass eigentlich nur welche, die sich sonst ganz schön klein fühlen, auf andere gehen, weil sie sich dann besser fühlen?“Wenn LehrerInnen mit Ihren Schülerinnen und Schülern weiteren Motiven von Mobbern auf die Spur kommen wollen, ist dieses Buch genau das richtige. Wenn Sie sich für eine Definition zum Thema Mobbing sowie für verschiedene Methoden zum Thema „erste Hilfe bei Mobbing“ interessieren, dann sollten Sie sich auch meinen Artikel zum Thema Gehört Mobbing unter Schülern zu den Aufgaben von Schulmediation? lesen.