Was Sie hier sehen, sind Gesichter aus Sand.
Sie sind Teil einer Sandskulptur,
die dieses Jahr auf der Sandsation in Berlin gezeigt wurde.

Auch mit Sand kann man die emotionale Intelligenz ein Stück weit trainieren, deshalb:

Suchen Sie sich eines der Gesichter aus
und beantworten Sie dann bitte folgende Fragen
über die „Sandperson“, die Sie auf dem Bild sehen:

 

Wie alt ist die Person?
Was fühlt die Person?
Was denkt die Person?
Was hat diese Person erlebt?
Wie lebt diese Person?
Was für Träume hat diese Person?

Diese Übung trainiert die Perspektivübernahme
als einen Baustein des sozialen Lernens.

Viel Spaß mit Ihrer Sandperson
wünscht Christa D. Schäfer

Vor einiger Zeit gab es hier im Blog übrigens einen Artikel zum Thema “Gesichter als Jahreszeiten“