Kürzlich suchte ich aus aktuellem Anlass im Internet nach dem im Sommer 2012 in Kraft getretenen Mediationsgesetz. Wahrscheinlich kennen in der Zwischenzeit fast alle MediatorInnen und Mediationsinteressierte das Gesetz, für alle anderen hier ein kurzer Auszug aus § 1 und § 2:

§ 1 Begriffsbestimmung

(1) Mediation ist ein vertrauliches und strukturiertes Verfahren, bei dem Parteien mithilfe eines oder mehrerer Mediatoren freiwillig und eigenverantwortlich eine einvernehmliche Beilegung ihres Konflikts anstreben.

(2) Ein Mediator ist eine unabhängige und neutrale Person ohne Entscheidungsbefugnis, die die Parteien durch die Mediation führt.

§ 2 Verfahren und Aufgaben des Mediators / der Mediatorin

(1) Die Parteien wählen den Mediator aus.

(2) Der Mediator vergewissert sich, dass die Parteien die Grundsätze und den Ablauf des Mediationsverfahrens verstanden haben und freiwillig an der Mediation teilnehmen.

(3) Der Mediator ist allen Parteien gleichermaßen verpflichtet. Er fördert die Kommunikation der Parteien und gewährleistet, dass die Parteien in angemessener und fairer Weise in die Mediation eingebunden sind. Er kann im allseitigen Einverständnis getrennte Gespräche mit den Parteien führen.

(4) Dritte können nur mit Zustimmung aller Parteien in die Mediation einbezogen werden.

(5) Die Parteien können die Mediation jederzeit beenden. Der Mediator kann die Mediation beenden, insbesondere wenn er der Auffassung ist, dass eine eigenverantwortliche Kommunikation oder eine Einigung der Parteien nicht zu erwarten ist.

(6) Der Mediator wirkt im Falle einer Einigung darauf hin, dass die Parteien die Vereinbarung in Kenntnis der Sachlage treffen und ihren Inhalt verstehen. Er hat die Parteien, die ohne fachliche Beratung an der Mediation teilnehmen, auf die Möglichkeit hinzuweisen, die Vereinbarung bei Bedarf durch externe Berater überprüfen zu lassen. Mit Zustimmung der Parteien kann die erzielte Einigung in einer Abschlussvereinbarung dokumentiert werden.

Bei der Suche nach dem Mediationsgesetz bin ich auf die Internetseite Mediation aktuell.de gestoßen. Nachdem ich ein wenig auf der Seite gestöbert habe, möchte ich sie gerne hier weiterempfehlen. Mediation aktuell ist ein Service des Wolfgang Metzner Verlages mit vielen Informationen zum Thema Mediation. Es gibt dort Infos über Entwicklungen im Mediationsbereich, zu aktuellen Veranstaltungen und ausgewählter Fachliteratur; ferner findet man Hinweise zu Ausbildung und Zertifizierung sowie vieles mehr. In einer Online-Mediationsbibliothek lassen sich u.a. Rollenspiele und Rechtsquellen downloaden wie z.B. das Mediationgesetz oder weitere Gesetze wie das Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit (FamFG).

Das dort kostenfrei herunterladbare Rollenspiel zum Thema „Trennungs- und Scheidungsmediation“ mit den Beteiligten Sophie und Hans Kaufmann werde ich auf jeden Fall demnächst für eines meiner Mediationsseminare nutzen.

Ich kann mir gut vorstellen, dass auch Sie Interessantes auf der Seite „Mediation aktuell“ finden, zum Beispiel den interessanten Artikel über die neue Rechtsverordnung zum Mediationsgesetz …

Christa D. Schäfer