Jetzt werden auch Quereinsteiger als Bewerber zugelassen. 5.600 Bewerber haben sich gemeldet. Davon haben 2.300 eine Lehrerausbildung, die anderen sind zunächst fachfremd. Von der Filmautorin über den Tierarzt bis zu Polizisten und pensionierten Piloten reicht das Spektrum derjenigen, die als Quereinsteiger demnächst in Berliner Schulen arbeiten wollen. Viele kommen aus der „Not“ heraus zu dem Gedanken, Lehrer werden zu wollen, andere wollen sich beruflich verändern oder sind neu nach Berlin gezogen. Was das wohl mit den Schulklassen und der Berliner Schullandschaft macht?

Berlin braucht Lehrer, das ist eindeutig. Dieses Jahr gibt es 1.700 Stellen zu besetzen. In den nächsten Jahren wird diese Zahl stetig wachsen, da viele Lehrerkräfte in Rente gehen.

Nachdem die Bewerbungsfristen vorüber sind und entschieden ist, wer in die Berliner Schullandschaft eintreten darf, wird es dann wieder Castings geben, in denen Schulen und Bewerber zusammenkommen und sich finden können. Ich werde berichten.

Heute möchte ich noch gerne über eine kreative Kampagne informieren, die Mecklenburg-Vorpommern gestartet hat, um Lehrerinnen und Lehrer zu finden. In München habe ich in einem Restaurant folgende drei Postkarten gefunden, mit denen MeckPom für den Schuldienst wirbt.

Lehrermangel Meckelnburg-Vorpommern (Berlin-Mediation-Blog)

Lehrersuche Mecklenburg-Vorpommern (Mediation-Berlin-Blog)

Lehrersuche Mecklenburg-Vorpommern (Mediation-Berlin-Blog)

 

 

 

 

 

 

 

 

Mecklenburg-Vorpommern stellt ein:
Lehrer/in für Geo, Physik und Sonnenbaden
Zwischen Ostsee und Seenplatte werden Ihre Träume wahr: vom Job & vom Leben.

Und auch Berlin wirbt jetzt kreativ um Lehrkräfte und spricht jetzt sogar bayrisch. Neugierig ?!

Viel Spaß im Lehramt allen zukünftigen Lehrkräften
wünscht Christa Schäfer

Zum Zusammenhang zwischen Motivation, Sozialem Lernen und Lernerfolg …