Manche Menschen bewältigen Stress, Rückschläge, Frust, Misserfolge, Verluste, Schicksalsschläge besser als andere. Warum? Sie besitzen eine größere Resilienz, eine größere psychische Widerstandsfähigkeit.

Resilienz, die unsichtbare Kraft …

Resilienz ist nicht angeboren, sondern wird im Laufe des Lebens erlernt. Wodurch? Zuerst natürlich durch eine stabile und sichere Bindung zu einer vertrauten Person in der Baby- und Kleinkindzeit. Es folgen positive Erfahrungen in der Familie und in der Kita, die unterstützen, ein gesundes Selbstwertgefühl aufzubauen. Eltern und andere Erwachsene zeigen, wie man gut mit Problemen und Konflikten umgehen kann, so dass der Blick auf die Lösungen fällt und nicht an den Schwierigkeiten hängen bleibt. Ein Netzwerk von Freundinnen, Freunden und vertrauten Personen lässt stabile Beziehungen und ein Netzwerk entstehen. Kinder sollten lernen, um Hilfe zu bitten. Eine optimistische Grundhaltung führt dazu, Krisen als vorübergehend anzusehen und den Blick auf die Zukunft zu schärfen. All dies führt zur Resilienz, und die im Kindesalter gelernte Perspektive wird in die Jugend und ins Erwachsenenalter mitgenommen. Natürlich kann man auch als Erwachsene(r) an der Resilienzfähigkeit arbeiten, manche Menschen benötigen dazu lediglich einen kleinen „Anstoß“, andere arbeiten täglich und hart hieran, manche gönnen sich ein Resilienz-Coaching, um wieder „in ihre Mitte“ zu kommen …

Das Jahr 2015 habe ich in diesem Blog mit einigen Yoga-Übungen und besten Wünschen für ein stressfreies Jahr eingeleitet. Ostern möchte ich Ihnen gerne einige Gedanken zum Thema „Resilienz“ mit auf den Weg geben.

Dazu habe ich die 75 Bildkarten zum „Resilienztraining“ von Sylvia Kéré Wellensiek aus dem Beltz Verlag in die Hand genommen. Wellensiek hat verschiedene Bücher zum Thema Resilienz und Resilienztraining herausgebracht. Ihr Human Balance Training (HBT) unterstützt Menschen dabei, realistische Schritte in Richtung Achtsamkeit und einer aufmerksamen Unternehmens- und Führungskultur zu nehmen.

Das DIN A4-große Kartenset enthält Bilder aus Natur, Kunst und Technik. Die Karten unterstützen in Einzelcoachings und Trainings, geben einen Input von außen, können Auslöser für neue Perspektiven sein, wecken Emotionen, regen Kreativität und Inspiration an und schenken Freude am Denken und Fühlen. Dabei gehen diese Bilder tiefer und in andere Gehirnareale als das reine Sprechen. Das booklet zu den Karten stellt verschieden mögliche Arbeitsweisen und Übungen vor. Gerne empfehle ich dieses Kartenset für Coaching- und Trainingssituationen, nicht nur zum Thema Resilienz, sondern auch zu vielfältigen anderen Themen …

Gewöhnlich werden im Coaching Fragen gestellt, und die Bildkarten regen zu Antworten ein, wirken inspirierend und auflockernd. Ich habe es zu Ostern anders gestaltet und geschaut, welche Bilder für mich gut in diese Zeit Anfang April passen. Erst dann habe ich geschaut, welche Achtsamkeitshinweise auf der Rückseite der Karte stehen. Das Ergebnis möchte ich Ihnen nicht vorenthalten.

Ich_lebe_meine_Werte_im_Alltag_Wellensiek_Resilienz

„Ich lebe meine Werte im Alltag.“
Sinn- und Werteverständnis

Ich_kann_Liebe_empfangen_und_verschenken_Wellensiek_Resilienz

„Ich kann Liebe empfangen und verschenken.“
Emotionale Balance

Ich hoffe, Sie leben Ihre Work-Life Balance
und können Ostern etwas für Ihre Resilienzfähigkeit tun …

Ein ruhiges und entspanntes Osterfest 2015
wünscht Ihnen Dr. Christa D. Schäfer