Der Klassenrat – Eine Praxishilfe

Der Klassenrat ist eine fantastische Methode, bei SchülerInnen (und LehrerInnen) Lernprozesse in Gang zu setzen und die Schule ein Stück weit zu verändern. Die vorliegende Praxishilfe bietet Hilfestellung und Anregung für die eigene Arbeit mit dieser Methode in der Schule. Gelegenheiten und Zielstellungen für den Klassenrat gibt es viele: In jeder Schulklasse gibt es Organisatorisches, das besprochen werden muss. Viele Lehrer müssen nach den Pausen erst einmal Konflikte zwischen Schülern klären, die auf dem Schulhof nicht gewaltfrei ausgetragen wurden. Oft wird von der Gesellschaft bemängelt, dass junge Erwachsene nicht zur Wahl gehen und sich nicht für politische Prozesse interessieren. An vielen Schulen existieren gut funktionierende soziale Projekte wie beispielsweise das Buddy-Projekt; diese müssen geplant und gesteuert werden.

mehr zur Praxishilfe “Der Klassenrat” lesen

Kommunikation in der Familie: Vom Schimpfen und Schreien zum Runden Tisch

In der Familie miteinander sprechen?
Das kann und macht doch wirklich jede(r)!
Ob allerdings die Gespräche in guter Atmosphäre stattfinden und alle dann zufrieden aus diesen Gesprächen herausgehen, das ist eine ganz andere Sache. Das Buch Kommunikation in der Familie: Vom Schimpfen und Schreien zum Runden Tisch beleuchtet die Gesprächskultur in heutigen Familien und macht Vorschläge, wie sich Meinungsaustausch, Aussprachen, Diskussionen, Debatten, Streitgespräche und Verhandlungen in Familien besser gestalten lassen. Dabei berücksichtigt es einerseits die Besonderheiten moderner, interkultureller Familien und beachtet andererseits die aktuellen Ergebnisse der Kommunikationstheorie.

mehr zum Buch “Kommunikation in der Familie: Vom Schimpfen und Schreien zum Runden Tisch” lesen

Kommunikations- und Konfliktmanagement für Eltern

In jeder Familie gibt es Konflikte – wie die allerdings ausgetragen werden, das ist ganz unterschiedlich. Da gibt es Familienmitglieder, die sich immer durchsetzen wollen, und da gibt es Personen, die ihre Meinung lieber zurückhalten, um erst gar keinen Streit aufkommen zu lassen. Das Buch Kommunikations- und Konfliktmanagement für Eltern zeigt auf, welche Wege es gibt, um die Kommunikation in der Familie und rund um die Familie mit Erzieherinnen, Lehrern, Schwiegermüttern und anderen Personen gelingen zu lassen. Vielfältige Informationen, Tipps und praktische Übungen machen das Buch zu einem gelungenen Helfer im Alltag.

mehr zum Buch “Kommunikations- und Konfliktmanagement für Eltern” lesen

Mediation im Gemeinwesen

Das Buch “Mediation im Gemeinwesen” beschäftigt sich mit einem Mediationsbereich, der in Deutschland immer mehr an Gewicht gewinnt und der gerade in Berlin schon relativ weit entwickelt ist. Jetzt gibt es das erste deutschsprachige Buch zum Thema, das sowohl für Profis als auch für Mediationsanfänger eine geeignete Lektüre ist. Zielgruppe sind diejenigen LeserInnen, die sich für das Thema Mediation interessieren, sich über diesen speziellen Mediationsbereich einen Überblick verschaffen möchten, ein Projekt zur Gemeinwesenmediation planen oder Tipps zum eigenen Projekt benötigen.

mehr zum Buch “Mediation im Gemeinwesen” lesen

Wege zur Lösung von Unterrichtsstörungen

In Schulen heute gibt es eine wachsende Anzahl von SchülerInnen, die den Unterricht stören bzw. bei ihren Lehrern als verhaltensauffällig gelten. Das Buch Wege zur Lösung von Unterrichtsstörungen widmet sich diesem Thema. Es werden Fallbeispiele aus drei Berliner Schulen geschildert und das zugrunde liegende Ursachengeflecht beschrieben. Danach bietet das Buch ausführliche Hinweise, was Schüler, Eltern, Lehrer und Schule tun können/müssten, um diese Schüler wieder in die Arbeit von Schule zu integrieren.

mehr zum Buch “Lösung von Unterrichtsstörungen” lesen

Projektentwicklung in Gemeinwesenmediation

In der Zwischenzeit gibt es ca. 50 Projekte zur Gemeinwesenmediation in Deutschland, und die Anzahl wächst ständig. Meist sind diejenigen, die ein solches Projekt aufbauen, in ihrem Alltagsgeschäft des Projektaufbaus gefangen und haben wenig Zeit zum Nachdenken. Der Artikel zur Projektentwicklung in der Gemeinwesenmediation betrachtet den Weg der Projektentwicklung mit seinen verschiedenen Phasen und stellt die Arbeitsschritte der jeweiligen Projektphase sowie die ihr innewohnenden Vor- und Nachteile vor.

Artikel zur Projektentwicklung in der Gemeinwesenmediation in der Fachzeitschrift des Bundesverbandes Mediation e.V. – Spektrum der Mediation Nr. 19 vom Sommer 2005 auf den Seiten 22-25.

Dissertation an der Fakultät 5 der Universität der Künste Berlin

Dissertation über Unterrichtsstörungen

Diese Dissertation ist eine schulpädagogische Arbeit mit psychoanalytischen Hilfsmitteln. Die drei wissenschaftlichen Säulen, auf denen die Arbeit ruht, sind die Pädagogik, die Psychologie und die Kommunikationstheorie. Während die Fallstudien in dem Buch „Wege zur Lösung von Unterrichtsstörungen“ veröffentlicht wurden, sind hier die drei Säulen mit ihren je drei wichtigste Theoretikern bzw. theoretischen Richtungen vorgestellt. Es kommen wichtige Bücher und Thesen zur Sprache, die das Deutungswissen für die Analyse, die Interpretation sowie das Verhindern von Unterrichtsstörungen darstellen. Wichtige und relevante Stichpunkte dazu sind: Kritisch-Kommunikative Didaktik, Tiefenpsychologie, Bindungstheorie, Aufgaben in der Adoleszenz, systemische Sichtweise, Interaktionen in der menschlichen Beziehung.

Das Inhaltsverzeichnis
Die ersten 100 Seiten
Literaturverzeichnis